Firmen-Chronik / Wir über uns

 Chronik der Carl Steinfort Schweißtechnik und Werksvertretungen GmbH:

Familiäres Traditionsunternehmen aus Neuss.

Startkapital Motorrad

Durch den Verkauf seines Zweirads 1947 hatte Carl Steinfort das nötige Geld erworben, um sein Ziel der Selbstständigkeit zu verwirklichen.

Sein Büro richtete der Neuunternehmer auf der Josefstr. 20 in Neuss ein.

Als Lager mietete Steinfort einen Raum im Luftschutzbunker an.

Neben dem notwendigen „Kleingeld“ und den zugehörigen Räumen verfügte Steinfort über viele Kontakte und Erfahrungen, die er als Handelsreisender bei der Firma Böhler gewonnen hatte. Am Anfang handelte der Geschäftsmann vorrangig mit Porzellan und Gestellen für Waschmaschinen.

Ab 1950 spezialisierte er sich aber auf die Schweißtechnik, die bis heute eine Kernkompetenz

des Familienunternehmens ist.

Seine Entschlossenheit und sein Durchsetzungsvermögen halfen ihm, die Gründerjahre im schwierigen wirtschaftlichen  Umfeld nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs zu überstehen und eine feste Basis für den Geschäftserfolg der heutigen Firma Carl Steinfort

Schweißtechnik und Werksvertretungen GmbH zu schaffen.

Familie Beek: Erfolgreiche Geschäftserweiterung

Seine beiden Töchter Margarete und Christel Steinfort, unterstützten ihren Vater von Anfang an in seinem Unternehmen.

Margarete Steinfort, die nach bestandenem Abitur in Wien bei der Creditreform/Neuss beschäftigt war, prägte die weitere Entwicklung der Firma. 1951 heiratete Margarete, Karl-Heinz Beek sen. Dieser entschloss sich 1957 seinen Beruf als Dreher bei Havester/Case aufzugeben und bei Steinfort einzusteigen. Das Ehepaar sollte durch den Ausbau des Geschäfts auf der Kaarsterstr. 88 in Neuss und eine erweiterte Produktpalette, die Erfolgsgeschichte fortschreiben.

Nachwuchskräfte wurden im Unternehmen ausgebildet und durch erfahrene Fachkräfte verstärkt.

Mit Sohn Karl-Hein Beek jun. konnte früh die weitere Geschäftsnachfolge festgelegt werden.

Der „Filius“ Karl-Heinz wurde von Kindesbeinen an seine Aufgaben herangeführt, um das Unternehmen später zu leiten.

Nach dem Besuch des Quirinus-Gymnasiums eignete sich Beek jun. weiteres Know-How in seiner Lehre als Industriekaufmann bei Schmolz u. Bickenbach zwischen 1969 und 1972 an.

Im Jahr 1988 übernahm er schließlich die Geschäftsnachfolge des Unternehmens.

Im Januar 1998 wurde das Unternehmen in eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) umgewandelt, um den neuen Erfordernissen des Marktes nachzukommen.

Karl-Heinz Beek fungiert seit dieser Zeit als geschäftsführender Gesellschafter.

Die Geschäftsräume befinden sich heute auf der Glehner Heide 16 in Korschenbroich–Glehn.

Seit Februar 2020 hat die Carl Steinfort Schweißtechnik und Werksvertretungen GmbH in Person des langjährigen Mitarbeiters Gerd Brings einen weiteren geschäftsführenden Gesellschafter erhalten, womit die Weiterführung des Unternehmens gesichert wurde.

Mit heute fünf Mitarbeitern behält das Unternehmen seinen familiären Charakter.

Die betrieblichen Schwerpunkte sind die Schweißtechnik mit eigener Prüf- und Reparaturwerkstatt, der Vertrieb von techn.- und medizinischen Gasen, Industriebedarf

und Arbeitsschutz.

© 2021 - Carl Steinfort GmbH